21. September

Nach einer langen und anstrengenden Reise von insgesamt über 26 Stunden sitze ich nun hier in Tomohon im Kantor Sinode und tippe etwas Text ein.

Wir sind gut angekommen und bis auf eine kleine Verspätung in Frankfurt lief alles super gut.


Am Flughafen in Manado erwartete uns eine große Gruppe unserer Partnerkirche inklusive Kirchenpräsident Piet Tampi und ÖkumeneRefenrent Roy Tamaweol. Sie hatten sogar dafür gesorgt, dass unsere Pässe komplett abgearbeitet wurden und das Gepäck für uns abgeholt wurde.

Dann ging es ein paar Minuten mit dem Auto durch das schwüle Manado zu einer Kirche. Dort erwartete uns ein überwältigender Empfang: Ein Chor von etwa 180 Schülern und vielen Lehren begrüßte uns stürmisch und mit schönen Liedern.

Nach einem Dankeschön des Propstes Dr. Klaus Volker Schütz (übersetzt von Martin Hindrichs) und einem gemeinsamen Dankgebet für den guten Verlauf der Reise und die gute Partnerschaft gab es ein leckeres Essen.


Anschließend wurden alle Gruppenteilnehmer auf unterschiedliche Gemeinden verteilt und es soll die Möglichkeit zu einer ausgedehnten und notwendigen Ruhephase bestehen.

Morgen stehen als erstes ein Gruppentreffen und eine Zusammenkunft mit der Kirchenleitung der GMIM auf dem Plan.

Helmut Lohkamp

oben

nächster Tag